Kannst Du dich noch erinnern, wie Du geschaut hast, als Du die ersten Angebote eingeholt hast und feststellen musstest, dass alles was mit Hochzeit zu tun hat, plötzlich einen drei- bis viermal höheren Preis hatte, als von dir erwartet. Nicht anders ist es auch mit der Papeterie. Einladungskarten und Umschläge sollen das frohe Ereignis ankündigen, aber muss die Einlage mit Wegbeschreibung und Kontaktdaten von Trauzeugen und Location wirklich vom Dienstleister gedruckt werden.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass sich hier mehrere hundert Euro sparen lassen, wenn

  • Einlagen
  • Menü- und Getränkekarten
  • Platzkarten
  • Tischnummern
  • Dankesschreiben

selbst gestaltet und gefertigt werden. Das ist leichter als Du denkst und glaube mir, Du brauchst dafür kein Designer sein.

Hochwertiges Papier aus dem Fachhandel

Festes und hochwertiges Papier bekommt Du entweder im Fachhandel, Copy-Shop oder bei Amazon. Wir hatten uns für hochwertiges Papier von HP mit einer Grammatur von 200g/m² entschieden und können aus Erfahrung sagen, dass Papier mit dieser Stärke mit einem ordentlichen Drucker noch gut zu bedrucken ist. Das hohe Gewicht sorgt für ein sehr edles Aussehen und toll anfassen tut es sich auch.

Wenn dein Drucker zuhause das Papier nicht verarbeiten kann, dann frag notfalls auf der Arbeit nach. Die meisten Arbeitgeber dürften nichts einzuwenden haben, wenn Du den Drucker außerhalb der Geschäftszeiten mit deinem eigenen Papier bestückst. Erkundige Dich aber unbedingt, welches Papier vom Drucker verarbeitet werden kann. Ab einer bestimmten Grammatur streiken auch größere Drucker.

Hochzeit - Platzkarten

Hochzeit – Platzkarten

Da wir beim Bedrucken gleich ein paar Schnittmarken berücksichtigt und mit angedruckt haben, ging das Zuschneiden mit einer Hebelschneidemaschine in kurzer Zeit. Bei der großen Anzahl waren wir froh, dass unsere Papierschneidemaschine bis zu 12 Seiten des festen Papiers auf einmal schneiden konnte. Danach haben wir die 120 Karten mit Infos zur Anfahrt und Location aufeinandergelegt und sie waren alle exakt gleich groß.

Platz- und Menükarten schneiden und falzen

Auch die Platzkarten mit den Namen der Gäste waren schnell am PC gestaltet und mit dem Drucker zu Papier gebracht. Auch dieses kleine Format ließ sich problemlos und in kurzer Zeit zuschneiden. Da unsere Papierschneidemaschine auch das Falzen erlaubte, waren die Platzkarten auch schnell in der Mitte mit einem Knick versehen, um aufgestellt zu werden.

Hochzeit - Getränkekkarte

Hochzeit – Getränkekarte

Für die Menü- und Getränkekarten haben wird ein festes weißes Papier bedruckt und gefalzt. In dieses „Faltblatt“ haben wir ein etwas kleiner zugeschnittenes, bedrucktes, transparentes Papier mit den Speisen und Getränken gelegt und beides mit einem Pfades verbunden.

Auf das Angebot der Location, die Menükarten gegen ein „geringes“ Entgelt bereitzustellen haben wir verzichtet. Dass uns der Ausstatter der Location gefragt hat, wo man denn so einheitliche und qualitativ hochwertige Papeterie bekommen kann, zeigt uns, dass wir hier alles richtig gemacht haben.

Zuschneiden von Fotos für die Tischnummern

Unsere Tischnummern waren die Jahreszahlen von besonderen Ereignissen in unserer Beziehung. Zu jeder Jahreszahl kam ein Foto und ein kleiner, beschreibender Text. Beides wurde auf Maß geschnitten und in kleine Holzblöcke gestellt, die uns ein Tischlermeister angefertigt hatte.

Fazit

Ohne die Papierschneidemaschine hätten wir das gewünschte Konzept nicht durchziehen können. Ein anderer Dienstleister hätte unser Konzept nur mit einem deutlichen Aufschlag realisiert. So sah am Ende alles stimmig aus und für die Dankeskarten mit Fotos von der Hochzeit mussten wir nur die Briefumschläge kaufen. Die Karten in Form bringen, war dank des Papierschneiders und der Übung überhaupt kein Problem mehr.